Seite wählen

Gasleitungen

Qualität von Meisterhand

Überprüfung und Reparatur von Gasleitungen

Für Ihre
Sicherheit

Gesetzlich verpflichtend ist auch die Überprüfung der Gasleitungen alle zwölf Jahre. Dabei werden die folgenden Punkte kontrolliert:

  • die Gasleitungen werden auf ihre Dichtheit geprüft
  • die Befestigungen werden optisch einer Prüfung unterzogen
  • der Korrosionsschutz wird geprüft
  • die angebrachten Kennzeichnungen werden kontrolliert
  • die Absperreinrichtungen werden auf ihre Gängigkeit geprüft
  • die Erdung wird kontrolliert
  • die Gasgeräte werden einer Kontrolle unterzogen.

Falls notwendig, führen wir die erforderlichen Reparaturen an der Gasleitung auf Wunsch auch gleich durch.

Sichere Gasleitungen dank G10-Prüfung

Sie wissen, dass Gasleitungen im Laufe der Zeit undicht werden können. Wir wissen, dass das mit regelmäßigen Wartungen verhindert werden kann. Deshalb bieten wir die G10-Überprüfung an. So können sie sich sicher fühlen.

Der Austritt von Gas erfolgt meist unbemerkt. Damit ihnen das nicht passiert, überprüfen wir alle Gasgeräte und Leitungen gründlich und professionell. Werden Sanierungs- oder Reparaturarbeiten fällig, können sie auf uns zählen. Ihr Wunsch ist uns Befehl.

 

Die Arbeiten werden von geschulten Mitarbeitern mit speziellen Messgeräten durchgeführt. So werden Lecks in der Gasleitung schnell gefunden. Dank der G10-Überprüfung wissen wir schnell, ob die Gasleitungen tatsächlich dicht sind oder einer Reparatur bedürfen. Manchmal ist auch sofortiges Handeln notwendig. Dann sind wir auf Wunsch zur Stelle und dichten die Gasleitung wieder ab. Moderne und effiziente Technik hilft uns dabei.

Gasgeruch erkennen und handeln

Jeder weiß, Gas riecht nicht. Neben den vielen Vorteilen, die Erdgas hat, hat es auch einen großen Nachteil, die Explosionsgefahr. Sie entsteht, wenn Erdgas austritt und sich mit dem Sauerstoff in der Luft verbindet. Doch wie erkennt man Gasgeruch, wenn es geruchlos ist? Ganz einfach, dem Erdgas werden Duftstoffe zugesetzt. Diese sorgen für einen stechenden, beißenden Geruch. Welche Duftstoffe das sind, ist von Region zu Region unterschiedlich.

Im Ernstfall kommt es drauf an:

  • offenes Feuer ist sofort zu löschen, denn ein kleiner Funke reicht
  • alle Fenster öffnen und für Durchzug sorgen
  • den Gashahn abdrehen
  • das Haus schnellstmöglich verlassen
  • die Feuerwehr rufen.

Sie brauchen Unterstützung?

Wir sind gerne für Sie da.

E-Mail:

office@alcotherm.at

Telefon:
+43 699 180 60 560